Kunst AGs

Schriftgröße: Decrease font Enlarge font

Kunst-AG

Malen Mit öl- und Acrylfarbe

Verantwortliche Lehrerin:

Zoila López

zlopez@colegiohumboldt.cr


Zielgruppe:

Die AG Malen mit Ӧl- und Acrylfarbe richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klassen  Die Schüler malen entsprechend ihres eigenen Rhythmus, sie wählen selbst das Thema aus, innerhalb dessen sie malen möchten und die Lehrerin leitet die Schüler nach und nach an, so dass jeder Schüler seine Arbeit bestmöglich fertigstellen kann.

Die jüngeren Schülerinnen und Schüler arbeiten mit Acrylfarben, die älteren Schüler mit Ölfarben und verschiedenen Textilien. Einige der Schüler benutzen den Pinsel zum Malen, andere Schwämme oder eine Bürste. Es wird auf Leinwand gemalt. Die Schülerinnen und Schüler malen zwischen fünf und sechs Bilder während des Semesters.

 

SKULPTUREN-AG

Verantwortliche Lehrerin:

Mónica Quirós

mquiros@colegiohumboldt.cr


Zielgruppe:

Diese AG richtet sich an alle interessierten Schüler der Grundschule ab der 4. Klasse und an die interessierten Schüler der Sekundarstufe. Bei Schülern der 3.Klasse mit guter Feinmotorik, die an der AG teilnehmen möchten, kann eine Ausnahme gemacht werden.

In der AG werden dreidimensionale Projekte bearbeitet, sei es in Stein oder in Lehm. 

Allgemeine Ziele:

  • Im Schüler die Vorstellungsfähigkeit und artistische Sensibilität entwickeln
  • Mit Dreidimensionalität in Stein oder Lehm experimentieren
  • Lernen, eine Idee für ein dreidimensionales Projekt zu entwickeln und zu planen

Spezifische Ziele:

  • Die Fähigkeit entwickeln, sich während der Arbeit zu sozialisieren, sich mit anderen Schülern anderer Klassen auseinander zu setzen und zu teilen.
  • Den Sinn für Ordnung und Gerechtigkeit fördern
  • Lernen, mit Lehm zu modellieren
  • Die Form von Objekten prüfen und lernen
  • Die Vor- und Nachteile verschiedener Materialien identifizieren
  • Verschiedene Werkzeuge und ihre Nutzung ausprobieren
  • Bei der Planung eines Projektes die Disziplin fördern und das Projekt zu Ende führen

Methodologie:

Die Schüler beginnen den Kurs, indem sie von der Lehrerin angewiesen werden. Sie wird die Schüler nach und nach bei der Planung eines dreidimensionalen Projektes unterstützen, sei es in Lehm oder in Stein.

Gleichzeitig wird auf die Sicherheitsmaßnahmen beim Gebrauch der Werkzeuge hingewiesen, die bei der individuellen und Gruppenarbeit beachtet werden müssen, wenn mit Stein oder mit Lehm gearbeitet wird.

Anschließend werden die Schüler bei  der Anwendung verschiedener Techniken angeleitet, um mit den verschiedenen Materialien zu arbeiten. Damit wird gleichzeitig ihre Kreativität und Neugier gefördert, um ihre eigenen Vorschläge zu entwickeln und vorzustellen. Auch die Suche nach einem eigenen Stil wird so gefördert.

Es ist wichtig, herauszustellen, dass sowohl die ausgesuchten Projekte/Objekte als auch die im Kurs stattfindenden Aktivitäten entsprechend der Fähigkeiten und der individuellen Interessen der Schüler entwickelt werden.

Kommentar

In dieser AG wird insbesondere darauf Wert gelegt, die Kreativität, die Feinmotorik und die Handhabung des dreidimensionalen Raumes zu fördern.

 

 

AG WANDMALEREI

Verantwortliche Lehrerin;

Mónica Quirós

mquiros@colegiohumboldt.cr


Zielgruppe:

Diese AG richtet sich an Schülerinnen und Schüler (ab der vierten Klasse) der Grundschule und der Sekundarstufe, die daran interessiert sind, malerische Projekte großer Dimension zu bearbeiten. Bei Kindern der 2. und 3. Klasse, die über eine gute Feinmotorik verfügen und an der AG teilnehmen möchten, kann eine Ausnahme gemacht werden.

Allgemeine Ziele:

  • Im Schüler die Vorstellungsfähigkeit und artistische Sensibilität entwickeln
  • Mit der Erarbeitung eines Projektes in großem Format experimentieren
  • Die Kreativität fördern
  • Die Gruppenarbeit fördern
  • Visuelle Räume und die für die Schule angebrachten Räume entwickeln

Spezifische Ziele:

  • Die Fähigkeit entwickeln, sich während der Arbeit zu sozialisieren, sich mit anderen Schülern anderer Klassen auseinander zu setzen und zu teilen
  • Die Feinmotorik fördern
  • Den Sinn für Ordnung und Gerechtigkeit fördern
  • Lernen, ein Projekt in Gruppenarbeit zu entwickeln
  • Lernen, an Wänden zu malen
  • Die Form von Objekten prüfen und lernen
  • In der Praxis die Farbtheorie anwenden
  • Lernen, Farben zu mischen
  • Techniken der Dreidimensionalität, Licht und Schatten mit Acrylfarbe erlernen
  • Die technische Mithilfe von den Schülern fördern
  • Den Respekt vor der Meinung jedes Schülers fördern
  • Mit verschiedenen Techniken und dem Umgang mit Acrylfarbe experimentieren
  • Während der Planung und Durchführung des Projektes die Disziplin fördern

Methodologie:

Während der Durchführung eines runden Tisches wird in Zusammenarbeit mit den Schülern und der Lehrerin/den Lehrern das Thema und die Objekte der Wandmalerei besprochen. Alle bringen ihre Ideen ein. Sobald das Konzept vorliegt, wird mit der Zeichnung an der Wand begonnen. Alle Schüler nehmen an der Malerei teil und es werden Referenzbilder dazu gesucht.

Während des Prozesses des Zeichnens und Malens werden die Schüler von der Lehrerin angeleitet, um verschiedene Zeichen- und Maltechniken anzuwenden. Außerdem wird auch die gegenseitige Hilfe zwischen den Schülern gefördert, so dass die erfahreneren Schüler, unabhängig von der Klassenstufe, die neu eingestiegenen Schüler entsprechend beraten können.

Kommentar:

In dieser AG wird insbesondere darauf Wert gelegt, die Kreativität, die Feinmotorik und die Handhabung des dreidimensionalen Raumes zu fördern.

 

 

AG DIGITALE FOTOGRAFIE

Verantwortliche Lehrerin:

Mónica Quirós

mquiros@colegiohumboldt.cr<


Zielgruppe:

Diese AG richtet sich an Schüler ab der 6. Klasse der Grundschule und an Schüler der Sekundarstufe. Es werden theoretische Aspekte der digitalen Fotografie, den Gebrauch der Kamera und die Zusammensetzung von Objekten erlernt.

Allgemeine Ziele:

  • Im Schüler die Vorstellungsfähigkeit und artistische Sensibilität entwickeln
  • Mit den Funktionen der Kamera experimentieren
  • Blickwinkel und Linien in der Komposition des Objektes anwenden
  • Technische Aspekte der digitalen Fotografie erlernen
  • Die Kreativität fördern

Spezifische Ziele:

  • Einen Sinn für ästhetische Kompositionen entwickeln
  • Verschiedene Typen von Linsen kennen lernen
  • Mit verschiedenen Anwendungen der Kamera experimentieren
  • Mit den Blendenöffnungen experimentieren
  • Mit der Geschwindigkeit des Kameraverschlusses experimentieren
  • Mit der Geschwindigkeit des ISO experimentieren
  • Verschiedene Lichttypen untersuchen
  • Etwas über die Arbeiten professioneller Fotografen lernen
  • Die Hilfestellung der Schüler untereinander fördern
  • Den Respekt vor der Meinung jedes Schülers fördern
  • Während der Planung und Durchführung des Projektes die Disziplin fördern
  • Teile der Arbeiten werden für das Jahrbuch genutzt

Methodologie

Die Schüler beginnen den Kurs, indem sie von der Lehrerin angewiesen werden. Sie wird die Schüler nach und nach in die verschiedenen Aspekte der digitalen Fotografie einführen.

Außer der technischen Aspekte und Erklärungen in und außerhalb des Klassenraumes, werden fotografische Übungen gemacht, um das Erlernte in der Praxis anzuwenden und die Fotoarbeiten auszustellen. Während dieser Ausstellung und während eines runden Tisches wird besonders auf die positiven Aspekte der Fotos eingegangen. Auch Aspekte, die verbessert werden könnten, werden dabei angesprochen, wodurch eine gesunde Kritik und Selbstkritik stimuliert werden soll.

Es ist wichtig, herauszustellen, dass sowohl die Objekte als auch die Aktivitäten entsprechend der Altersstufe der Schüler, ihrer Fähigkeiten und ihres Interesses bearbeitet und durchgeführt werden.

Kommentar:

In dieser AG wird insbesondere darauf Wert gelegt, die Kreativität, die artistische Sensibilität und den gegenseitigen Respekt der Schüler untereinander zu fördern.

 

 

BASTELCLUB IN DEUTSCH

Verantwortliche Lehrerin:

Katharina Kramer

kkramer@colegiohumboldt.cr


Zielgruppe:

Kinder der 1. und 2. Klasse, die Freude am Basteln haben.

Allgemeine Ziele:

In dieser AG arbeiten die Schülerinnen und Schüler vor allem mit ihren Händen. Die Kinder haben Spaß an der Verwandlung von Verpackungsmaterialien zu Skulpturen oder üben das Falten von Papier zu Origamifiguren.

Es geht darum, die Freude an der Herstellung dekorativer und nützlicher Dinge mit dem Aufbau der Feinmotorik zu verbinden. Augen-Hand Koordination soll gefördert werden, ebenso der lustvolle und kreative Umgang mit unterschiedlichen Materialien. Mit verschiedenen Techniken und Übungen sollen die Kinder Material- und Formvielfalt von Papieren und Farben kennenlernen und eigene kreative Produkte entwickeln.

Share on: Post on Facebook Facebook
Neuer Benutzer. Registrieren hier
Passwort vergessen hier