Gymnasium

Schriftgröße: Decrease font Enlarge font

Zielsetzung des Gymnasiums

Das Hauptziel der Humboldt-Schule wurde nach dem Förderrahmen 2000 der zuständigen deutschen Behörden festgelegt:

  • Vorbereitung costaricanischer Schüler auf die Bachilleratoprüfung und auf das Deutsche Sprachdiplom C1.
  • Vorbereitung fähiger und interessierter deutscher und costaricanischer Schüler auf das deutsche Abitur. Voraussetzung: Die Schüler müssen das costaricanische Bachillerato bereits bestanden haben.

Struktur der Gymnasialen Stufe

Das Lehrprogramm wird beiden Abschlussprüfungen angepasst: der costaricanischen Bachillerato-Prüfung und dem deutschen Abitur. Ab der 9. Klasse werden die Schüler vor allem in denjenigen Fächern unterrichtet, die wichtig für die angestrebte Abschlussprüfung sind.

In der siebten und achten Klasse werden Physik und Ethik auf Deutsch unterrichtet. Ab der neunten Klasse werden die R-Gruppen vollständig integriert. Die Schüler werden dann, in Abhängigkeit von der angestrebten Abschlussprüfung, in die Zweige H oder B eingeteilt. Im Zweig H werden mehr Fächer auf Deutsch unterrichtet (Geschichte, Biologie); im Zweig B ist Biologie auf Spanisch, Geschichte wird durch spezielle Kurse ersetzt (Statistik, Wirtschaftsenglisch, Einführungsmathematik für die Universität).

Für beide Zweige ist Englisch ein wichtiges Fach. Es wird ab der fünften Klasse unterrichtet (ab der sechsten für die R-Schüler). Die Schüler sind also dreisprachig.

In den Lehrplan der Sekundarstufe sind mehrtägige pädagogische Aktivitäten integriert, sowie eine Deutschlandreise mit Schüleraustausch in der Klasse 10. Alle Schüler legen die Toefl-Prüfung am Ende der 11. Klasse, das Sprachdiplom B1 in der 10. Klasse und das Sprachdiplom C1 in der 11. Klasse ab. Seit 2004 haben besonders begabte Schüler der Klassen 10 bis 12 spezialisierte Informatik-und Englischkurse.

Einschreibungsbedingungen

Um in der Sekundarstufe aufgenommen zu werden, müssen die Schuler die Primarstufe bestanden haben. Aus Deutschland oder anderen deutschen Auslandsschulen kommende Schüler müssen die sechste Klasse bestanden haben.

Nach der neunten Klasse teilen die Lehrer die Schüler in die Zweige H oder B ein. Schülern, die aus Ländern mit einem anderen Schulkalender kommen, wird empfohlen, ein halbes Jahr zu wiederholen. Kinder, die nicht aus deutschen Schulen kommen, können wegen den fehlenden Sprachkenntnissen in der Regel nicht aufgenommen werden.

Für die Aufnahme in die Klasse 12 gelten besondere Bestimmungen: Bestehen der Klasse 11 und des costaricanischen „Bachillerato“. Außerdem gute Deutschkenntnisse (Bestehen des Sprachdiploms C1) und eine positive Einstellung zum Studium sowie gute akademische Leistungen.

Wöchentliche Unterrichtsstunden

Klasse Unterrichtsstunden*
7 und 8 38
9, 10 und 11 40
12 38

*1 Unterrichtsstunde = 40 Minuten

Share on: Post on Facebook Facebook
Neuer Benutzer. Registrieren hier
Passwort vergessen hier